Rosenblüte Kopenhagen

Erholung und Wissenschaft: Botanischer Garten Kopenhagen

In Kopenhagen finden sich viele Grünflächen und Parks. Der zur Universität Kopenhagen gehörende Botanische Garten ist bestimmt einer der schönsten und interessantesten. Deshalb heute ein kleiner Rundgang für dich.

Schild Botanischer Garten Kopenhagen

Der Park ist an mehreren Eingängen frei zugänglich. Er befindet sich neben der Nationalgalerie und dem King’s Garden. Hunde, Fahrradfahrer und Jogger sind verboten. Geöffnet ist er täglich, im Sommer bis 18, im Winter bis 16 Uhr.

Botanischer Garten KopenhagenDer Garten dient nicht nur der Erholung, sondern auch der Forschung. Er enthält die größte Sammlung lebender Planzen und die einzige Gendatenbank von Wildpflanzen. Das imposante Palmenhaus, sowie ein Orchideenhaus und ein Kakteenhaus laden besonders zum Staunen ein.

In den Treibhäusern herrscht ein feuchtes und sehr warmes Klima. Dazu der starke Erdgeruch. Manchmal musste ich ein wenig die Luft anhalten. Aber es ist ein Erlebnis, durch diesen wilden Urwald mit den manchmal schon recht seltsam anmutenden Pflanzen zu laufen.

Aber nicht nur das Palmenhaus – bei dem es auch ein Café gibt – lädt zum Verweilen und Schauen ein. Der gesamte Garten ist traumhaft und verwinkelt angelegt. Er ist von einem Wasserlauf durchzogen und vor den Treibhäusern ist einen großer Teich mit breitem Holzsteg, an dem es sich ebenfalls sehr gut aushalten lässt.

Und selbstverständlich gibt es, wie es sich für einen anständigen Botanischen Garten gehört, auch thematisch angelegte Ecken: Kräutergarten, Steingarten, Rosengarten und und und. Besonders jetzt zur Frühlingszeit natürlich ein Augenschmaus.

Solltest du mal nach Kopenhagen kommen, kann ich dir nur empfehlen, in dieser grünen Oase der Ruhe mitten im hektischen Großstadttreiben eine Verschnaufpause einzulegen. Um danach gestärkt und entspannt wieder loszuziehen.

Iris botanischer Garten Kopenhagen

  1. gabriele

    wow – einfach nur Hammer 🙂

Ich freue mich über Kommentare