Sonderborg Dänemark Hafen Schloss

Dänemark, Tag 53: Åls, Sønderborg

Hallo allerseits,

die letzte Nacht in Dänemark und es verabschiedet mich auf ganz wunderbare Weise. Es schenkt mir einen noch schöneren Schlafplatz, als ich mir selbst für meine letzte Nacht gewünscht habe. Ich musste ein wenig danach suchen, aber das war es wert.

Meer, Hafen und Stadt, alles auf einmal und als besonderes Schmankerl sogar noch direkt neben dem Sønderborger Schloss. Mit für Lunas Nase herrlich nach ganz viel Hund riechendem Schlossgarten, so dass auch sie sehr zufrieden ist mit unserem Nachtlager.

Heute morgen ging es erst nach Svendborg, dessen Einkaufsmeile für so eine kleine Stadt zwar recht groß, das Angebot aber längst nicht so besonders und individuell ist wie angepriesen. Habe mich nicht sehr lange aufgehalten, sondern bin lieber gemütlich Richtung dem Fährhafen in Bøjden getuckert.

Fähre Bojden Fynhavn Dänemark
Das letzte Mal Ankommen am Fährhafen

Nach zwei Stunden Wartezeit ging es endlich los. Die Überfahrt nach Fynshav dauert 50 Minuten und kostet 40 Euro. Du kannst auch auf der Fähre bezahlen, wenn du kein Ticket hast und der Check In geschlossen ist.

Und nun stehen wir also am Sønderborger Schloss. Luna schnarcht und ich genieße noch ein wenig die Aussicht auf die beleuchtete Hafen-Stadt-Kulisse. Und bin ein wenig traurig, dass die Zeit in dem mich so positiv überraschenden Dänemark fast vorüber ist.

gelbe Rose Blüte

Bis dann, habe eine gute Zeit

Ich freue mich über Kommentare