Loppe Marked Dänemark

Dänemark, Tag 52: Fünen, Insel Tåsinge

Hallo allerseits,

in Dänemark findet reger Straßenverkauf statt. Die Leute verkaufen entweder Flohmarktsachen, Blumen oder Obst und Gemüse vor ihrem Haus an der Straße. So wie wir das bei uns mit Blumen oder manchmal auch Kartoffeln kennen. Geld in Kasse und mitnehmen.

Straßenverkauf Erdbeeren Dänemark

Manchmal sind es gut ausgestattete, fast schon professionelle Stände und manchmal nur ganz kleine, die verkaufen, was gerade anfällt. Hier auf Fünen ist diese Sitte für mein Gefühl besonders verbreitet. Jahreszeitlich bedingt gibt es natürlich viele Erdbeeren sowie Spargel und neue Kartoffeln.

Ansonsten lasse ich mich die letzten Tage noch ein wenig treiben. Viel Zeit bleibt ja nicht mehr. Gestern an der Westküste entlang bis zur Halbinsel Helnæs, die nur durch eine schmale Landzuge mit dem Festland verbunden ist. Ein idyllisches Inselchen mit kleinen, bunten Reetdachhäusern, viel Grün und Blumen sowie einem schönen Leuchtturm. Dort habe ich auch das Nachtlager aufgeschlagen. Mit Meerblick, viel Wind und leider auch wieder sehr viel Regen.

Landzunge Insel Helnaes Dänemark

Heute ging es dann, bei unerwartet traumhaftem Wetter, durch schöne Landschaften die Küste entlang Richtung Süden. Wenigstens noch ein wenig von der mehr als 55 kleine Inseln und Halbinseln umfassenden südfünischen Inselwelt, die bei uns gerne als dänische Südsee bezeichnet wird, wollte ich sehen.

Landschaft Fünen

Na, immerhin habe ich es von Svendborg aus noch zu einer Rundfahrt über die über Brücken erreichbaren Inseln Langeland, Siø und Tåsinge geschafft. Auf Tåsinge wird heute auch geschlafen, bevor es morgen zu einem letzten dänischen Stadtbummel zurück nach Svendborg geht. Auch hier wieder ein Superlativ: die Stadt mit den schönsten und individuellsten Geschäften. Bin gespannt 🙂 Auf jeden Fall mit sehr viel Hafen und Booten, wie ich schon sehen konnte.

Segelboot

Und dann noch ein wenig die Südküste entlang bis zur Fähre in Bøjden zum Übersetzen auf die Insel Åls. Von da ist die Grenze nicht mehr weit entfernt.

Bis dann, einen angenehmen Wochenstart

Ich freue mich über Kommentare