Skagen Leuchtturm Dänemark

Dänemark, Tag 26: Jütland, Skagen

Hallo allerseits,

der zweite Tag auf Jütland neigt sich dem Ende entgegen und ich fange an zu begreifen, was so viele Menschen daran finden. Es ist dieses Strandidyll, das man in seinem Kopf trägt. Dünen, blaues Meer und weicher, weißer Sandstrand, soweit die Füße tragen.

Genau das findet sich in Skagen. Und dazu eine Heidelandschaft vom Feinsten. Die Heide und das besondere Licht im Sommer waren, so sagt man, der Grund warum sich Ende des 19. Jahrhunderts die Skagen-Maler hier trafen, um sich auszutauschen und künstlerisch auszuprobieren.

Hier an der Nordspitze küssen sich Nordsee und Ostsee, Skagerrak und Kattegat. Und jeder möchte offensichtlich einmal mit einem Bein in der Ost- und mit einem Bein in der Nordsee stehen. Wer nicht laufen will, um das zu erleben, lässt sich bis zur Spitze fahren. Ich habe lieber eine Düne erklommen, um mir das Spektakel von oben anzusehen.

Zur Zeit ist es noch sehr ruhig, aber die Dimension der Parkflächen lässt auch hier erahnen, dass in der Sommerzeit mächtig was los ist an der Nordspitze Dänemarks und in Skagen selbst. Ein nettes Städtchen mit kleinen, ockerfarbenen Häusern mit roten Dächern und weißen Verzierungen. Mit Fischereihafen und Geschäfte, die zum Bummeln einladen.

Alles in allem finde ich es recht hübsch hier, aber noch fehlt mir die Freiheit von Seeland. Das geht schon beim Parken los. Das die Dänen eine leichte Parkflächen-Regulierungswut haben, ist nicht von der Hand zu weisen. Meist ist das Parken – mit Ausnahme Kopenhagens und Umgebung – nur zeitlich eingeschränkt.  Aber hier kassieren sie kräftig ab.

Aber die Nordspitze hat schon etwas Besonderes. Und sogar ein Schwimmbad gibt es. Und wieder durfte ich umsonst duschen. Nette Dänen. Wollen kein Geld, wenn man nicht schwimmen möchte. Und schon die Parkuhr wieder reingeholt 🙂

Morgen früh gehe ich nach dem Aufstehen, ganz entgegen meiner Gewohnheit, in die Stadt. Stehe auf einem Parkplatz am Zentrum und da ich um neun sowieso an der Parkuhr bin, mache ich gleich mal einen Bummel. Vielleicht gibt es Frühstück irgendwo, dänischen Brunch würde ich gerne probieren.

Bis dann, lass dein Licht leuchten,

Skagen Qualle

Ich freue mich über Kommentare