Strandskulptur Sondervig

Dänemark, Tag 46: Jütland, Søndervig

Hallo allerseits,

Strand, Strand, Strand und Dünen, Dünen, Dünen. Pinkblühende Wildrosen überall und eine Ferienhaussiedlung an der anderen. Dazwischen kleine Ortschaften mit Touristenprogramm. Bin endgültig im deutschen Urlaubsparadies gelandet.

Schön ist es hier, ich muss mich nur erst umgewöhnen. Wieder so ganz anders. Aber ich will nicht meckern. Habe ein traumhaftes Plätzchen für die Nacht gefunden. Camping zwar nicht erlaubt, aber ich campe ja nicht, ich schlafe nur. Außerdem ist es noch so ruhig hier, dass sich bestimmt niemand an meinem kleinen Hüpfer stört, der irgendwo hinten in den Rosenhecken steht.

Und da es nicht wirklich viel zu erzählen gibt, beglücke ich dich jetzt mit Bildern vom Sandskulpturen-Festival in Søndervig. Festival ist ein großes Wort. Es handelt sich um einen relativ kleinen Halbkreis im Ort mit einer eher minderwertigen Bewirtungsbude.

Die phantastischen Sandskulpturen machen das wieder wett. Künstler aus der ganzen Welt kommen nach Søndervig, um diese nach einem jährlich wechselnden Motto zu erschaffen. Dieses Jahr ist, wie unschwer zu erkennen, der Ozean das Thema. Viel Spass beim Schauen.

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Sandskulpturen-Festival Sondervig

Bis dann, bau deine Träume nicht auf Sand

  1. Anonymous

    Spitze

Ich freue mich über Kommentare