Latte Macchiato

Dänemark, Tag 23: Seeland, Rørvig

Hallo allerseits,

sitze im Nugget nahe am Strand und esse gekühlte Wassermelone. Jetzt geht es gleich noch eine Runde schwimmen. Und da fast niemand mehr da ist, darf Lunchen mit. Obwohl, wenn ich ins Wasser gehe, bleibt sie meist draußen und bewacht mich und unsere Sachen. Und ist kaum zu bewegen, auch ins Wasser zu kommen. Instinkt? Guter Hund.

Stehe heute an einem offiziellen Badestrand. Gerade angekommen, nur durch die Dünen und schon sind wir da. Es war heiß heute. Richtig heiß. Nichts mehr mit kühlem Lüftchen. Den Tag habe ich hauptsächlich damit verbracht, ein schattiges Plätzchen für meinen hyperventilierenden Hund zu suchen. Hat auch geklappt. Wald und Schatten sind in Dänemark meist nicht weit.

Es war also mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag. Wenn ich schon fast keine Bilder von Kopenhagen habe, wenigstens ein Bericht aus dem Botanischen Garten. Besser als nichts. Das nächste Mal in Dänemark gibt es einen ausführlichen Kopenhagen-Rundgang, versprochen.

Fähre war auch mal wieder angesagt heute. Keine von diesen Monsterdingern, bei denen ich Angst habe, dass sie mich verschlucken und nie mehr raus lassen. Die ist erst morgen oder am Montag dran. Von Sjaellands Odde nach Ebeltoft. Wieder ein Loch in meiner Reisekasse, das gestopft werden will. Hat den Vorteil, dass ich die nächsten Tage ruhiger angehen lasse und so genug Zeit bleibt für neue Artikel.

Die Fähre heute führte von Hundestedt nach Rørvig. Die Überfahrt dauert ungefähr 20 Minuten und kostet 30 Euro. Die Dänen machen micht echt arm. War wenig los, also nur ranfahren, Ticket aus dem Automat ziehen und warten. Fährt einmal die Stunde.

Ich bin gerne auf der Fähre unterwegs. Fährfahrten haben immer ein bisschen was von Abschied und Ankommen gleichzeitig. Im Rücken das was war und am Horizont, das was kommt. Ist immer so, wenn man losfährt, ich weiß. Aber auf der Fähre kann ich es sehen und fühlen.

Bis dann, lass dich treiben,

  1. Thorsten

    Wie machst Du es denn auf der Fähre mit Luna? Darf sie dann raus und etwas Seeluft schnuppern? Oder lässt Du sie lieber im Bus?

Ich freue mich über Kommentare