Nugget Glasfach

Pimp my Nugget

Die Inneneinrichtung des Nuggets ab Werk ist sehr gelungen. Auf meiner Tour durch die Europäische Union war ich noch mit der Grundausstattung unterwegs. Genug Zeit, um zu merken, was mir fehlt und was ich noch verbessern möchte. Und bevor es nun wieder auf die Straße ging, war es endlich soweit.

Heckregal

Zuerst ging es an das Heckregal. Ich habe mir lange Gedanken darüber gemacht, wie ich es haben möchte. Und das kam dabei heraus:

Nugget Heckregal

Hier ist die Klappe geöffnet, damit man sieht, was man alles dahinter unterbekommt. Ein einfaches Klavierband unten und zum Schließen der Klappe rechts und links je einen Spannverschluss mit Gegenhaken.

Nugget Heckregal

Die Seitenteile sind etwas knifflig, da sie hinten nicht gerade verlaufen, sondern gerundet. Der Rest ist problemlos und individuell anpassbar. Wichtig ist nur unten genug Höhe zum Boden oberhalb zu lassen.

Da man das Regal durch die Schrägen nicht direkt am Schrank befestigen kann, hat mich bei der Planung des Regals die ganze Zeit die Vorstellung des verschenkten Platzes rechts und links der Seitenteile gestört. Bei einem Ideenfindungs-Bummel durch Ikea kam mir endlich die zündende Idee, als ich den Küchenuntensilienhalter (ein nettes Wort für die stille Post) ORDNING entdeckte.

Zum einen bietet er durch die schon vorhandenen Löcher die Möglichkeit der recht einfachen Befestigung an der Schrankwand zwecks Regal-Stabilisierung, er sieht hübsch aus und bietet Platz für alle Küchenhelfer und die Küchenpapierrolle. Das ist doch was.

Ablage Rückbank

Weiter ging es mit einer Ablage über der Rückbank. Die ist so nützlich. Weiß gar nicht, wie ich das ohne gemacht habe 🙂

Box: Kabelstation Ikea KVISSLE, 2 GLISS Dosen aus der Kinderabteilung passen haargenau in die Box

Das Brett wurde mit zwei stabilen Winkeln aus dem Baumarkt befestigt. Bei mir ist der vertikale Schenkel zwischen Rückbankteil und Rückwand des Küchenregals. Das ist aber sehr fummelig zu befestigen, weil man das obere Kissen der Rückbank nicht abmontieren kann. Man muss von vorne durchbohren und hoffen, die Löcher des Winkels zu treffen. Man hätte den Winkel auch vor der Rückwand montieren können. Sieht halt nicht so hübsch aus und nimmt ein wenig Platz vom Regal weg.

Hundegitter

Jetzt etwas für die Hundebesitzer unter euch. Meine Luna ist zwar lieb und umgänglich, zeigt das aber nicht immer auf Anhieb. Außerdem liebt sie Katzen und Hasen über alles. Und mit kleinen, rennenden Kindern hat sie es nicht so. Alles Gründe, die mich dazu zwingen, immer ein Auge auf sie zu haben, wenn die Türen des Nuggets offen sind. Darauf hatte ich keine Lust mehr. Und habe nach ewiger Suche die passende Lösung gefunden. Der Nugget hat jetzt Hundegitter. Ein stabiles Gitter hinten und ein einfaches Zieharmonika-Gitter aus Holz vorne. Endlich entspannen.

Nugget Hundegitter
Das Gitter ist in der Größe flexibel und hat keine Leiste am Boden. Keine Stolpergefahr.

Das Gitter lässt sich nach beiden Seiten öffnen. Man kommt auch an das Flaschenfach und das Fach darunter, wenn die Heckklappe geschlossen ist. Man muss nur das Gitter öffnen und Richtung Klappe schwenken.

Durch das Gitter habe ich auch endlich eine Möglichkeit, Kleider abzulegen oder Handtücher zu trocknen. Außerdem ist es super, wenn man bei Regen auf der Stoßstange unter der Klappe sitzt. Man kann sich nämlich anlehnen. Funktioniert natürlich auch bei Sonne 😉

Nugget Hundegitter

Das vordere Gitter ist mit zwei Halterungen aus dem Baumarkt (mussten ein wenig gebogen werden, da es die passende Größe nicht gab) am Schrank befestigt. Vorne einfach ein Stück Band mit Druckknopf. 100 Kilo im Flug hält dieses Gitter nicht aus, aber eine Bremse ist es allemal. Und es lässt sich schmal zusammenfalten, wenn man es nicht braucht. Die kleinere Größe ist für die Nuggettür ein wenig zu kurz, aber ich habe mich trotzdem dafür entschieden. Mit dem Band zur Befestigung kann man das wieder ausgleichen. Bei der nächsten Größe wäre es mir im zusammengeklappten Zustand zu breit gewesen.

Ablagefach Radio

Neben dem Radio kam noch kurz vor meiner Abreise ein Ablagefach. Vom freundlichen Nachbarn aus Siebdruckplatten zusammengezimmert. Sehr praktisch für Reiseführer, Notizbücher und sonstiges.

Nugget Radiofach

Moskitonetz Heckklappe

Das waren die größeren Veränderungen. Dann gab es noch das Problem des Moskitonetzes für die Heckklappe. Die Dinger, die man da so kaufen kann, sind mir a) zu teuer und b) zu fummelig mit den Klettbändern. Die halten nie richtig und mit der Zeit werden sie unansehlich. Das habe ich jetzt so gelöst:

Ich habe Moskitostoff in der passenden Größe plus Zugabe zugeschnitten und befestige das Netz mit Griff-Magneten. Eine super Sache. Ist schnell angebracht und wieder entfernt und erfüllt seinen Zweck. Das Netz passt zusammengefaltet in die blaue Tasche, die Magneten kommen zur Aufbewahrung an den Vorsprung unter dem Heckklappenfenster und stören nicht.

An der Schrankseite habe ich noch eine Metallplatte angebracht, um das Netz auch seitlich dicht zu bekommen. In das Moskitonetz habe ich unten ein Bleiband eingearbeitet.

Kühlschrank-Einlage

Und nun zu einem der widerlichsten Nugget-Probleme überhaupt: der Kühlschrank. Dieser ewige Siff auf dem Boden ist ein einziges Ärgernis. Ich habe meine Lösung gefunden. Endlich. Er sifft zwar immer noch, aber der Inhalt steht trocken.

Nugget Kühlschrank Matte

Das Gitter ist mit einem Cutter problemlos zuschneidbar. Am besten vorher eine Schablone aus Pappkarton basteln.

Taschen

Nugget Tasche Leiter

Die diversen Taschen hast du ja schon auf den Bildern gesehen. Habe ich  passend selbstgenäht. Den benötigten Stoff gibt es in der Stoffhandlung. Die Tasche auf dem Bild ist zwischen den Sprossen der Leiter. Da kommt demnächst in die nächste Sprosse noch eine zweite. Die Taschen sind echt praktisch für Kleinkram, bei dem man nie so genau weiß, wohin damit.

Brett für Spüle

Dann noch eine Ablage für die Spüle. Die Servierplatte SKOGSTA von Ikea. Füsse weglassen und dafür Teppichstopper o.ä. anschrauben, damit das Brett auch während der Fahrt in der Spüle bleibt. Dank an das Nuggetforum für den Tipp.

Schubladen-Regal für Kleiderschrank

Vielleicht auch eine Idee. Passt super in den Kleiderschrank unten. Ich habe meines in Finnland oder Frankreich besorgt, weiß nicht mehr so genau. Habe den Schubladenschrank aber auch schon in deutschen Baumärkten gesehen.

Nugget Schublandenschrank

Glas- und Tassenschutz

Und dann noch etwas praktisches für das Regal an der Küchenzeile. Gibt es auch bei Ikea, Fachtrenner zum Selbststecken. Jedes Glas sein eigenes Fach, da geht nichts mehr kaputt.

Nugget Tassenhalterung

Regaleinsatz Küchenschrank

Der kleine Ikea VARIERA Regaleinsatz ist sehr nützlich und Platz bringend für den oberen Küchenschrank. Und mit etwas zärtlicher Gewalt passt er perfekt.

Brotkorb

Und dann noch mein Brot- und Leckereien-Korb. War anfangs ein wenig skeptisch, ob alles hält. Aber sitzt bombenfest. Ikea STUGVIK mit Saugnapf.

Nugget Brotkorb

So, das war das Wichtigste, was mir so einfällt. Vielleicht war ja der eine oder andere Tipp für dich dabei. Ich empfinde das Reisen mit dem Nugget jetzt als viel angenehmer und komfortabler als nur mit der Grundausstattung.

Wenn du Fragen hast oder vielleicht auch einen Tipp für mich oder wenn du mir einfach nur sagen willst, wie toll ich das alles gemacht habe 🙂 >> Kommentare, Kommentare

  1. Liebe Uschi,
    toll, wie du dein Leben gestaltest. Ich lese gern deine Berichte, und dein Mut hat mich angesteckt, hab jetzt auch einen Nuggy, allerdings AD, nach mehreren Jahren mit selbstausgebautem Berlingo, solo unterwegs mit 2 Hunden…
    Ein Tip für den Nässestop, auch im Kühlschrank: habe mir dort, wie auch an anderen Stellen Absorber-säckchen reingelegt: Kühlschrank bleibt immer trocken! (Können immer wieder verwendet werden, trocknen auf Heizung, Backofen o.ä.)
    Liebe Grüße, irina

    • Hallo Irina,
      herzlichen Glückwunsch zum Nugget. Du wirst ihn lieben 🙂 Und fast ein Schloss gegen den Berlingo.
      Danke für den Tipp mit den kleinen Absorbersäckchen. Werde ich mir auf jeden Fall für den Kühlschrank besorgen. Der Luftentfeuchter, den ich mir kürzlich geholt habe, hilft sehr gut gegen die Feuchtigkeit im Innenraum, aber er nimmt Platz weg und mein Trottelhund (entschuldige, Luna) schmeißt ihn immer mal wieder gerne um, wenn er den Beifahrersitz versucht zu erklimmen. Muss also ständig darauf achten, den Behälter zu leeren, sonst ist das Ganze ein wenig am Ziel vorbei.
      Freut mich sehr, dass dir meine Berichte gefallen und ich dich etwas ermutigen konnte. Wünsche dir und deinen acht Pfoten ganz viel Spaß und schöne Erlebnisse für die kommenden Touren.
      Liebe Grüße, Uschi

  2. Hallo Uschi, bin zufällig über dein Blog gestolpert (auf der Suche nach einer Solaranlage für meinen Nugget, aber eher nicht selber gebaut). Ganz große Klasse dein ganzer Blog. Lese nun schon seit gestern Abend und bin gerade bei deinen Tipps für den Nugget. Grüße aus Berlin, Thomas

    • Hallo Thomas,
      freut mich, dass mein Blog gefällt. Vielleicht ist ja was Passendes für dich dabei bei den Pimp-my-Nugget-Tipps-. Viel Spaß beim Weiterlesen 🙂
      Liebe Grüße, Uschi

  3. Magdalena

    Liebe Uschi, momentan komme auch ich in den Genuss unterwegs sein zu dürfen in einem VW Campingbus,
    mein Schlafplatz ist die ausgeklappte hintere Sitzbank und leider ist diese zum liegen sehr fest. Spiele soeben mit dem Gedanken einen Topper obendraufzulegen, hast Du oder jemand anderes hier in diesem Blog Erfahrungen damit? wie löst Du/Ihr dieses harte Schlafgefühl? Wäre sehr dankbar für eure Tipps. DANKE!

    • Hallo Magdalena,
      beim VW-Bus kann ich dir leider wenig Tipps geben, da ich mich damit nicht auskenne. Vielleicht eine kleine Kindermatratze oder ein Zuschnitt aus festem Schaumstoff auf die vorhandene Liegefläche legen.

      Im Nugget ist das kein Problem, da sowohl das Bett oben als auch die Rückbank – wenigstens mir – keine Probleme bereiten. Ich schlafe bestens. Vielleicht hat ja jemand anderes eine gute Idee für dich. Nicht schlecht, wenn du vielleicht noch den genauen Campertyp nennst.

      Liebe Grüße, Uschi

      • Magdalena

        lieben Dank Uschi für deine Antwort. Ja, es wird wohl der Zuschnitt aus Schaumstoff werden. Es handelt sich beim meinem Gefährt um den T3 Westfalia California mit Hochdach. Im Hochdach kann man zwar auch übernachten, der Freiraum nach oben ist jedoch sehr begrenzt, so dass ich es vorziehe, unten auf der aufgeklappten Rückbank zu nächtigen. Ach ja, die Maße, diese betragen 115x190cm :-). Allen Lesern einen wundervollen Spätsommer. Lieben Gruss, Magdalena

      • Hallo Magdalena,
        habe vor kurzem mein „Schlafzimmer“ umgestellt und dabei die Kaltschaum-Matratze schmaler gemacht. Eine dickes Ding. Einfach mit einem langen, scharfen Messer passend zurecht geschnitten. Kein Problem, wenn der Bezug der Matratze abnehmbar ist (Reißverschluss, z.B. von Ikea). Den überstehenden Bezug kannst du dann einfach umschlagen oder, wenn du ein fleißiges Mädchen bist, abnähen. Vielleicht auch eine Idee? Dann kannst du es dir richtig gemütlich machen.
        LG, Uschi

  4. Ganz toll durchdacht und gemacht. Respekt!

Ich freue mich über Kommentare